Nicht der Abstand bestimmt die Entfernung.
In der Enge unseres heimatlichen Gartens
kann es mehr Verborgenes geben
als hinter der Chinesischen Mauer.

Antoine de Saint-Exupéry


Samstag, 29. Mai 2010

Gartengeschichten 2

Salbei und Rosen.
Diese Rose....
..ist geöffnet schneeweiß und ist ebenfalls eine Historische.
Sombreuil,Colonial White, Climbing Sombreuil, Sombreuil Climbing, Robert (F) 1850 Kletterrose (auch in Bäumen), Kletternde Teerose, Alte Rose, weiß, remontierend ,leichter Teerosenduft

Namensgeber

Marie-Maurille Virot de Sombreuil (1774 - 1823)

geboren als Tochter des Charles- Francois Virot (Vireau), Marquis von Sombreuil, Lagermarschall und Gouverneur. Aufgrund der spektakulären Rettung ihres Vaters vor den Revolutionstruppen wurde sie zu einer weiblichen Heldenfigur der französischen Revolution. Am 10. August 1792 war der Marquis de Sombreuil unter den Gefangenen in Abbaye, die Opfer des September-Massakers werden sollten. Marie bat um die Freilassung ihres Vaters mit der Begründung, dass er kein Royalist sei. Um das zu beweisen, sollte sie einen Becher, gefüllt mit dem Blut ermordeter Royalisten trinken, das in Strömen vor dem Gefägnis vergossen worden war. Durch diese Tat befreite sie ihren Vater, der jedoch zwei Jahre später von einem Revolutionstribunal auf das Schafott geschickt wurde.
Marie de Sombreuil heiratete später den Graf von Villelume, einen Emigranten.
Die heldenhafte Geschichte von Marie de Sombreuil inspirierte mehrere Dichter, unter ihnen Victor Hugo.
 Dazwischen wächst ein wenig Frauenmantel.
Und viele Fuchsien, nicht alle, hängen am großen Forsythiabuschen.
Eine....
...blüht sogar...
Dem Salat macht scheinbar (noch?) diese immense Feuchtigkeit nix aus,
den....
..Erdbeeren auch noch nicht...
..aber um zu reifen würde es schon einiges an Sonne bedürfen...
..und auch die Seerose freut sich über den "Wasser-Austausch" von oben....
...diesem Mohn hat sie das Licht ausgeblasen....
..eine meiner weißen Beetrosen...
..aber gleich im selben Hochbeet gibt es Rosen mit fast keinen Blättern mehr,
da Mehltau und auch schon etwas Pilze sich dort austobten...teilweise auch die Knospen schon befielen..
Schneewittchen, entblättert oder fast....
..die Malerrose Wheatcroft würde sich schon sehr über Sonne freuen...
..und auch die nur einmal blühende Kletterrose, deren Namen ich noch
nachrecherchieren möchte.
Sie wuchs früher an anderer Stelle im Garten, an der Holzhütte, hat dann starken Pilz bekommen, keine Blätter mehr, trauriger Anblick.
Sah aus, als ginge sie ein.
Wir haben die befallenen Zweige weggeschnitten, sehr radikal, aber es war nicht mehr viel zu verlieren und sie an anderer Stelle wieder eingesetzt.
Sie ist nun wieder da, aber doch sehr zart.
Und auch hier mußte ich bereits Blätter entfernen.
Sie gehört zu den Sorgenkindern.

Nochmals zurück ins Hochbeet, ins ehemalige Gemüsehochbeet.
Auf der Gegenüberseite der beiden fast blattlosen Rosen, dazwischen 2 Bodendeckerrosen, eine auch befallen von Mehltau, steht auch die sogenannte Rose aus der Au.
Ich habe sie lange in der Au beobachtet, sie wuchs aus einem Baumstamm heraus, umwuchert bis
uzum Gehtnichtmehr, erst im Spätherbst 08 ist es mir gelungen, sie daraus zu ziehen.
Voriges Jahr hatte sie viele schöne rosa Röschen und ich denke, nach langem Suchen und
Hin und Her überlegen, daß es eine Bonica82 ist, die ja als widerstandsfähig bekannt sind, auch die Blüten sind so.
Extra habe ich mir eine Bonica b.Gärtner gekauft, aber diese, im 2.Hochbeet, dürfte nicht überleben.
Eine Seite ist braun, die andere grün, aber diese hat keine Blätter.
Die Rose aus der Au hat schon einige Knospen.
Ich hoffe, daß sie sich nicht ansteckt,
zumal weitere Regenfälle leider angesagt sind.
Wenn es nächste Woche auch regnet, hat es bereits 4 Wochen geregnet.
~*~
Ich habe noch so viele Fotos für Euch...demnächst mehr....
Habt ein schönes Wochenende...
~*~

Seid lieb gegrüßt, danke für Euer Interesse und Eure lieben Kommentare....


ღ-lichst und mit

...GlG ª"˜¨¯¯¨˜"ª¤(¯`*•.¸(¯`*•.. LUNA ..•*´¯)¸.•*´¯)¤ª"˜¨¯¯¨˜"ª

Kommentare:

  1. Hallo Luna,
    sehr interessant deine Garten- und Rosen Geschichten. Ich hoffe für deine schönen Erdbeerpflanzen, dass die Sonne sich nun von iher besten Seite zeigt.
    Viele Grüße von Monré

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Luna,
    schön wie du alles so toll erklärst, so erfährt man gleich so einiges über deine Rosen...Danke...ich wär nämlich echt zu faul, da im Internett zu schauen.
    Ja ich will auch hoffen, dass das Wetter bald besser wird,der Regen ist ja gut für die Pflanzen, aber nun brauchen unsere Blumen auch mal etwas Sonne und Wärme....Wünsche dir einen schönen Sonntag,liebe Grüße Christel

    AntwortenLöschen