Nicht der Abstand bestimmt die Entfernung.
In der Enge unseres heimatlichen Gartens
kann es mehr Verborgenes geben
als hinter der Chinesischen Mauer.

Antoine de Saint-Exupéry


Dienstag, 13. Juli 2010

Hortensien und grosses Beet

Bislang habe ich Euch Detailfotos von meinen Hortensien gezeigt.
Hier, in dieser Fotoreihe, kann man links, die blaue Obersäuferin sehen und rechts den Prachtbuschen
in Pink, links hinten ist eine Hortensie, die ich wohl im Herbst von diesem Platz entfernen muß,
denn sie zeigt seit dem Frühling gelbgrüne Blätter, daneben sind zwei weiße, ganz kleine noch, die auch die Tendenz zu gelbgrünen Blättern haben.
Vielleicht nimmt die riesengroße hohe Rose dort vie an Nährstoffen aus dem Boden.
Ganz links kann man mein Fuchsien-Hochstämmchen sehen.
Mittig im blauen Kübel ist eine weiße Rose mit kleinen Blüten, unbekannt,
vom Diskonter.
Gut zu sehen rechts, hinterm Zaun, die Au.

Nach rechts wird es sehr schattig.
Da sind zwei ineinander gewachsene Büsche, Forsythia und Jasmin und zwischendrin noch eine
wilde Clematis.
Darunter sind Lenzrosen und sehr viel Efeu.
Der blaue Miniteich, Hosta, Asparagus, Schusterpalme.
Hinterm Zaun, der Auwald mit viel Büschen, Bäumen, auch neu gepflanzten vom Bürgermeister.
Ich liebe Bäume, aber hier bekommen schön langsam meine Pflanzen immer weniger Sonne ab.
Hie und da muß deshalb mal ein Baumast weichen.
Hier die "Obersäuferin".
Sie ist wirklich ein Phänomen, alle andere zeigen das nicht, denen geht es nach 2 Tagen
auch noch gut, aber sie müßte man wahrscheinlich 2x tgl giessen.
Links eine meiner beiden Zedern.
Leider muß ich ihr hin und wieder die Äste stutzen, sonst käme man nicht mehr an ihr vorbei.
Aber im großen und ganzen hat sie einen, für einen Nadelbaum, relativ schmalen Wuchs.
Das ist nur eine von mehreren Seiten meines Gartens.
Wir hatten gestern 36 Gräder, heute wirds nicht anders sein.
Obwohl mein Mann heute Geburtstag hat, mußte ich ihn ersuchen, daß er nach der
Arbeit giessen fährt.
Diese Hitze haut mich und Paulchen, unseren Hund, ziemlich um...
Gestern war ich nur kurz weg mit ihm...es ist schon ein Wahnsinn...
Mag gar nicht denken, was dann wieder kommt an Gewitter und Unwetter, schon allein
von der Dymension her...
~*~
Trotzdem wünsche ich EUch einen schönen Dienstag...
Macht es Euch so schön als geht, oder besser, so angenehm, als geht.....
Lieben Dank für Eure Kommentare...alles Liebe...

ღ-lichst und mit

...GlG ª"˜¨¯¯¨˜"ª¤(¯`*•.¸(¯`*•.. LUNA ..•*´¯)¸.•*´¯)¤ª"˜¨¯¯¨˜"ª

Kommentare:

  1. Hallo Luna,
    das ist eine schöne Zusammnenstellung auf dem Beet und der blaue Minibrunnen passt ganz toll dazu. Ich mag das sehr, wenn verschiedene Laubarten aus dem dunklen Hintegrund hervortreten und die Blüten stehen dann in einem wunderbaren Kontrast. Ich habe mir überlegt, dass deine blaue Obersäuferin vielleicht aus irgendeinem Grund einen kleineren Wurzelballen hat. Oder, dass dort noch Zedernwurzeln sind, die schneller das Wasser abziehen. Das könnten gründe sein, dass sie weniger abbekommt, als die anderen.
    Auf jeden Fall muss sie natürlich auch eine viel größere Blütenmenge mit Feuchtigkeit versorgen, als ihre Schwestern. Ist eine tolle Pflanze.
    Ist ja süß, wie dein Hund da liegt. Für uns war es gestern auch unerträglich. Heut ist es besser - bewölkt, aber ohne einen tropfen Regen.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  2. Du Beste,

    wieder soooo wundervoll!!! Auch die Fuchsien sind schööön;-)

    Ich hab meine verfärbte Hortensie grad fotografiert, komme aber jetzt nicht mehr dazu, sie einzustellen, aber dann kannst du mal schauen, ja? Morgen dann...

    Ich drück dich lieb, Rachel

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Luna,
    die blaue Hortensie wächst bei Dir einfach wundervoll, auch wenn sie eine "Säuferin" ist..:-)) eigentlich alles blüht in Deinem Garten sehr schön, ist wohl eher Schattengarten oder...? vielleicht versterkt das auch die Menge der Mücken & Co.... LG und eine schöne Zeit, ohne Unwetter... LG Rita

    AntwortenLöschen
  4. ach, habe ich doch glatt den Paulchen vergessen...:-)) meine Beiden haben auch Probleme mit der Hitze, auch wenn sie eine Sommerfrisur tragen...:-) am meisten bevorzugen sie jetzt die Nachmittagssonne und Schatten auf der Terrasse - da sieht man viel und man kann so herrlich faulenzen... :-))

    AntwortenLöschen