Nicht der Abstand bestimmt die Entfernung.
In der Enge unseres heimatlichen Gartens
kann es mehr Verborgenes geben
als hinter der Chinesischen Mauer.

Antoine de Saint-Exupéry


Sonntag, 18. April 2010

Im Garten

Mein Engelspaar...ist es nicht herzig?
Sie etwas schüchtern, er eine Spur wagemutiger....;D
...und noch immer dominieren die Stiefmütterchen....
...die Anemone im Topf fühlt sich wohl.
Bin schon gespannt, ob die Weissen, die ich gesetzt habe, kommen werden....

Hier blüht die Hauszwetschke.
...aber auch die Kirschen und der Apfelbaum zeigt schon erste Ansätze.
Sind sehr junge Bäumchen, (dzt) noch alleweil in Töpfen.
Ich versuche meinem GG klar zu machen, daß die raus müssen in die Erde.
Weil bei zweien davon nun nicht mal mehr Unkraut im Topf wächst.
Ergo, kein Platz mehr ist.
Und die Gänsekresse am (ehemaligen) Teichaufbau zeigt sich von ihrer schönsten
(Blüh-)Seite.
Den Teich zuschütten...
Leider haben wir momentan keine Zeit, um uns um genügend Erde zu kümmern.
Es wird eine Weile dauern bis er wirklich zu ist.
Wie sich jetzt heraus gestellt hat, gab es die Kröten- und Froschtoten nicht durch die Eisplatte,
sondern beim Absaugen des alten grienigen Wassers.
Da sind ein paar in die Pumpe geraten.
Egal, das ist Geschichte.
Den kleinen Minimörteleimerteich (siehe mein Blog) schöpft er händisch aus.
So konnte der eine kleine Frosch dies auch unbeschadet überleben, der gestern im Teichlein saß.
~*~
Nun wünsche ich Euch noch einen schönen Sonntag.
Wir sind in unseren Vorhaben heute sehr be-hindert.
In Wien läuft der große City-Marathon.
Wir hätten einiges drinnen zu tun.
So müssen wir abwarten, da viele Straßen gesperrt worden sind.
Und können erst gg Abend Richtung Garten fahren, leider.
~*~

ღ-lichst und mit

...GlG ª"˜¨¯¯¨˜"ª¤(¯`*•.¸(¯`*•.. LUNA ..•*´¯)¸.•*´¯)¤ª"˜¨¯¯¨˜"ª

Kommentare:

  1. Hallo Luna,
    ein hübsches Engelspaar.
    Ich überlege gerade ob wir uns nicht einen kleinen tiefen Teich wieder anlegen sollen.
    Bietet sich eigentlich an in einem großen Garten.
    Heute wird noch etwas gebuddelt denn einige Pflanzen warten auf ihren festen Platz im Garten.
    Strahlend blauer Himmel;Ruhe,was möcht man mehr?!
    Die auch einen angenehmen Sonntag.
    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. So kann es gehen, bis man die Ursache gefunden hat.

    LG Waltraud

    AntwortenLöschen