Nicht der Abstand bestimmt die Entfernung.
In der Enge unseres heimatlichen Gartens
kann es mehr Verborgenes geben
als hinter der Chinesischen Mauer.

Antoine de Saint-Exupéry


Freitag, 9. März 2012

Spät, aber doch.....

Ja, Ihr seht richtig.....;D

..mein Weihnachtsstern (2010) blüht....

...passend zum Schnee vom Donnerstag quasi.....

..2 Farben machen ihn besonders apart....


Den durchzubringen war nicht leicht bisher. Er ist der Stern von Weihnachten 2010. Im Sommer 2011 war er prachtvoll, kaum zu Hause, verlor er alle Blätter, kaum hatte er wieder ein paar, kamen Spinnmilben...den Spray dagegen hat er nicht wirklich vertragen...wieder hat er alle Blätter verloren....viele hat er inzwischen nicht, aber immerhin haben sich die Deckblätter pink und lachs verfärbt (er hat beide Farben). Vor vielen Jahren hatte ich jahrelang meine Weihnachtssterne. In den letzten Jahren gelang es mir, bis auf diese Ausnahme, nicht mehr, so ist auch der von Weihnachten 2011 schnellstens dahin gewesen.

..und so blattreich sah er im July 11 im Garten aus....Aus Erfahrung kann ich sagen, daß man einen Weihnachtsstern nicht wegschmeissen soll, nur weil er Blätter verliert. Erst wenn die Stängeln auch braun werden, ist es aus mit ihm!

Gestern der Schnee und dann der Regen.....
Aber nun soll das Wetter wieder etwas besser werden....und etwas milder.
In diesem Sinne wünsche ich Euch ein
schönes WOchenende!

Viele liebe Grüße,
paßt auf Euch auf.....


 ☂......(¯ `•.(◕)...•´¯) Have a lovely Day ✿
☂.........(_.•´/|\`•._) Everyone!✿

✿✿Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ•●♥❤~◔‿◔۶

Kommentare:

  1. Schön, dass er nun blüht, nach all den Rückschlägen.

    Ich glaube, dass zum Teil einfach minderwertige Qualität verkauft wird. Also gerade in Baumärkten mit Pflanzabteilung kann ich mir vorstellen, dass die Pflanzen, die dort stehen, einfach schnell hochgezüchtet wurden, um ebenso schnell verkauft werden zu können.

    Und dann kommt in den eigenen vier Wänden leider das böse erwachen.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Luna,
    ich glaube, für die Blütenbildung des Weihnachtssterns ist die Tageslichtdauer entscheidend. In den Ländern, wo er ganzjährig blüht, ist die Tageslichtlänge unter 12 Stunden. Der arme Kerl weiß ja nicht, dass wir Weihnachten mit ihm verbinden. In südlichen Ländern blühen die "Weihnachtssterne" als große Büsche draußen über das ganze Jahr. Da sehen sie einfach tropisch aus. Toll, dass du es geschafft hast, ihn wieder zu erwecken. Bei uns ist die Lufttrockenheit für diese Pflanze problematisch.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Luna,
    boah, hast Du eine Geduld. In jungen Jahren habe ich das auch mal versucht, die Weihnachtssterne weiter zu kultivieren, aber zum richtig schönen Blühen hat es nie gereicht. Schön, dass es bei Dir geklappt hat. So lachsfarben hat sie auch ihren Reiz.
    Na dann sag ich mal frohes Fest ... ähm ich meine ein schönes Wochenende "lach"
    Herzliche Grüße Joona

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Luna!Das ist ja kaum zu glauben,aber wahr,uns so eine tolle Farbe noch dazu!Du eigentlich hätte ich da wieder mal eine Frage,wegen der Kommentare!Bei meinen Posteingang -Email hab ich ein Kommentar schon Vormittag bekommen,am Blog ist da aber nix zu sehen?Hast du ne Ahnung was das sein könnte?Hab schon öfter gelesen,das manche das Kommentar erst freigeben müssen,aber in der Zwischenzeit hab ich wieder eines bekommen,...das kann´s ja auch nicht sein!Wünsche dir ein wunderbares Wochenende mit viiiiiel Sonnenschein!Lg Andrea!

    AntwortenLöschen
  5. Also, dass Du einen Weihnachtsstern schon so lange durchbringst, finde ich faszinierend. Meiner überlegt gerade mal eine Saison, wenn überhaupt. Außerdem ist es noch dazu so ein schönes Exemplar.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Luna,
    wirklich schön! Einen Weihnachtsstern wieder zum Blühen bringen ist nicht leicht.
    Mir fehlt dazu die Geduld und das richtige Händchen. Zwar stehen mehrere noch sehr schöne Exemplare im Wohnzimmer, aber irgendwann landen sie auf dem Kompost.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Luna,
    toll der Weihnachtsstern, ich habe meist keine Geduld und sie landen gleich nach der Blüte im Müll bzw. Kompost.
    Das Häelmuster schreibe ich dir demnächst auf, wenn ich es vergessen sollte, steh im Moment etwas neben mir, erinnere mich bitte daran.
    Liebe Grüße von Christel

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Luna, dass Du einen Weihnachtsstern schon so lange hegst und pflegst ja durchbringst, ist echt B E W U N D E R N S W E R T, mein Kompliment!

    Viele liebe Grüße aus NRW, Barbara

    AntwortenLöschen