Nicht der Abstand bestimmt die Entfernung.
In der Enge unseres heimatlichen Gartens
kann es mehr Verborgenes geben
als hinter der Chinesischen Mauer.

Antoine de Saint-Exupéry


Montag, 26. März 2012

Blüten im März

Vom neuen Hängepalmkätzchen....

...sind nun die Blüten aufgeblüht....

..eines von 2 weißen Bellis..

Kätzchen

Bellis, 2.Blüte in hellrose (?)

..und hier der Blick...

..vom Balkon...

...Richtung Auwald...

Kaum hatte ich gestern das lange Beet soweit fertig....was mir nicht leicht gefallen ist wegen der Bückerei....
Fiel es meinem werten Nachbarn ein, seine ohnedies radikal gestutzte Eibenhecke zu beschneiden und damit fielen auch viele Äste in mein Beet....:((...."Herr Naaaachbar....." .... "Ich räume das eh weg".....
Naja, aus Erfahrung weiß ich, da0 ich oft monatelang noch diese Asteln finde.

Einige meiner Rosen hat der wochenlange Frost sehr zu schaffen gemacht.
Da nun die Forsythia (siehe Fotos oberhalb) bei uns blühen,
habe ich mich dieses WOE ans Schneiden gemacht.
Leider gibt es, wie erwähnt, einige, darunter die Strauchrose Heritage,
welche ich bis zum Boden runterschneiden mußte.
Auch die Strauchrose Angela (hatte aber sogar an den braunen Trieben frische Blattaustriebe, dennoch, das können auch Verfärbungen von den Pilzen sein, also weg damit) und einige mehr
sehen so arm aus.
Aber zB die Strauchrose WInchester Cathedral, welche vor der Heritage steht,
steht tadellos da.
Ich glaube, ich werde mir heuer im Spätherbst überlegen müssen,
die Rosen alle wieder, wie vor Jahren gehandhabt, winterfest mit Jute einzupacken.
Vielleicht hilft das ein wenig gegen solch ein Rosendesaster.

Alte Sorten wie Rose De Resht, die sehen gut aus,
aber wiederum Sombreuil, ebenfalls historische (Kletter-)Rose, die
hat auch stark gelitten.
Und einige Beet- und Edelrose ebenso, die nun wirklich bis zum Grund beschnitten sind.
Wie ich auf einigen Gartenblogs gelesen habe,
geht es vielen von Euch so.

Nun wünsche ich EUch einen schönen Wochenbeginn!


Viele liebe Grüße,
paßt auf Euch auf.....


 ☂......(¯ `•.(◕)...•´¯) Have a lovely Day ✿
☂.........(_.•´/|\`•._) Everyone!✿

✿✿Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ•●♥❤~◔‿◔۶

Kommentare:

  1. Hallo Luna,
    meine Rosen hatten schon ausgetrieben und diese grünen Jungtriebe sind mir jetzt erfroren. Trotzdem kommen sie wieder, auch die ganz neuen vom Herbst. Ist es nicht erstaunlich, dass ausgerechnet die Rose de Resht so winterfest ist. Bei mir hat sie in Töpfen ungeschützt überwintert. Ich drücke dir die Daumen, dass deine Rosen wieder kräftig kommen. Manche Pflanzen sind sehr stark und je weiter man sie zurückschneidet, desto üppiger wachsen sie anschließend. Deine Makroaufnahmen sind wunderschön.
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Luna, nicht traurig sein. Wie Du bei mir gelesen hast, hat es fast meine gesamten Beerensträucher erwischt. Ich glaube, diesen Winter gibt es kaum jemanden, der keine Verluste bei seinen Pflanzen erlitten hat. Vielleicht zeigen ein paar von Ihnen doch noch ein Lebenszeichen?
    Dein neues Palmkatzerl sieht sehr exklusiv aus - gefällt mir!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Luna,
    schööön Deine Bellis. So mag ich sie am Liebsten.
    Auch bei mir steht nur die Rose von Resht noch knackig dar. Vielleicht erinnern wir uns im Herbst mal gegegseitig an den Winterschutz ;-)).
    Ist es nicht herrlich, dass man jetzt zuschauen kann, was uns alles so blüht. Da freut man sich noch über jedes Blütenwunder. Nachher wenn der ganze Garten in Blüte steht, weiß man manches garnicht so zu schätzen wie jetzt.
    Ich wünsche Dir eine gute neue Woche und sende liebe Grüße an Dich
    Joona

    AntwortenLöschen
  4. Die Bellis sehen in dieser Nahaufnahme noch besser aus als zuvor in dem Karton. Herje, ich muss wohl doch auch welche kaufen ;)

    Das mit den Rosen ist echt Mist. Da geht es im Moment vielen wie dir, aber das ist natürlich auch kein Trost. Ich hoffe, dass sich die ein oder andere Rose bei dir doch noch erholen wird.

    AntwortenLöschen