Nicht der Abstand bestimmt die Entfernung.
In der Enge unseres heimatlichen Gartens
kann es mehr Verborgenes geben
als hinter der Chinesischen Mauer.

Antoine de Saint-Exupéry


Freitag, 29. Juli 2011

Sommerflieder mal drei








Diese drei Sorten Sommerflieder wachsen im Langbeet und sind quasi zusammen-
gewachsen. Die weiße Sorte hatte ich schon, die beiden anderen sind von mir gezogen
worden. So sind sie wie ein Strauch.





Hier, im Langbeet, wo Paulchen sitzt, hinter den Hortensien, wächst dieses
vereinigte Trio.


 Mittwoch konnte sich Paulchen noch sonnen lasse, Donnerstag gab es Schnürlregen
(immer noch besser als Starkregen).
Nun, der Sommer ist noch lang nicht vorbei, angeblich, lt Wetterfrösche, soll es ab 1.8. wieder
sehr heiß werden.
Ich wäre mit einem Mittelding an Temperaturen zufrieden, aber derartige Wünsche
werden ja bekanntlich niemanden erfüllt.

Nun, aber einen schönen Wochenendstart kann ich EUch wünschen...liebe Grüße von  L u n a




Kommentare:

  1. Liebe Luna,
    mein Schmetterlingsflieder blüht auch wunderschön,ich hab einen lila und einen weißen.
    Wir hatten nun ein paar Tage schönes Wetter.Nun zieht sich gerade alles zu es gibt Regen.
    Ein Mittelding gibt es wohl nicht,wir müssen das nehmen was kommt.
    LG
    und ein schönes Wochende
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Luna,
    mein Schmetterlingsflieder ist noch klein, blüht aber auch schon. Ich mag den Brauseduft dieses Strauches so gern. Und die Anspruchslosigkeit finde ich auch toll. Sie wachsen hier teilweise zwischen den Bahngleisen wild. Die Idee, drei verschiedene Farben zusammen zu pflanzen finde ich sehr interessant.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen