Nicht der Abstand bestimmt die Entfernung.
In der Enge unseres heimatlichen Gartens
kann es mehr Verborgenes geben
als hinter der Chinesischen Mauer.

Antoine de Saint-Exupéry


Montag, 11. Juli 2011

Es ist sooooooo heiß .....


Diese Lilienart, deren Name ich vergessen habe, ist erst auf den 2.Blick eine Schönheit.


Man muß schon genauer hinsehen, weil ihre Blüten Ton in Ton wären, wenn sie nicht
die violetten Ränder hätten.


Es sind zwei Lilien, die in ihren Töpfen vor dem großen Beet stehen.


Hier sieht man sie unten im Bildabschnitt.
Noch blühen ein paar Taglilen, Hortensien in blau und pink.
Zebragras, das hier aber noch nie so hoch wurde wie beim Miniteich.
2 Rosen, die wiederum sehr hoch gewachsen sind.
Und die Wühlmäuse, die hier wie überall ihr Unwesen treiben.
Gestern fand ich meine neue Dahlie....ohne Wurzeln, heute eine
Akelei.....
Ich würde ihnen gerne den Garaus machen....aber ich will sie nicht wirklich umbringen.
Wenn es etwas gäbe, womit ich sie vertreiben könnte, wer mir mehr geholfen.
Denn langsam traue ich mich nichts mehr einzusetzen.
Mohn, den ich vom Hochbeet, weil dort die Blütenblätter immer abgeknabbert wurden,
ins Langbeet versetzte: auch schon 2 Stauden kaputt.
Dort auch die Japan.Anemonen...so froh war ich, daß sie wiederkamen,
denn bislang waren sie immer verschwunden....ja, jetzt sind sie es auch wieder.=0((
Bei aller Tierliebe wird man da schon mal sehr grantig.


Hier das sogenannte große Beet. 2 Zinnien sind noch da in Gelb und eine in Pink,
ich hoffe sehr, daß sie überleben dürfen.
Links sieht man die Zeder.




Gartennelken im Topf ...dort sind sie zwar v.d. Wühlmäusen sicher,
aber es ist die Austrocknungsgefahr schon deutlich höher.


Denn es ist sehr heiß, mittlerweile die letzten Tage 34 Gräder im Schatten.
Es gab Samstag ein Gewitter, aber viel zu wenig Regen.
Sogar die Heritage hat teilweise weiße Blüten bekommen...das habe ich
noch nie an ihr entdeckt.


Die Heritage, Salbei, Lions, Hochstämmchen, Jubile du Prince de Monaco, Augusta Luise,
Double Delight, Angela, Zebragras beim Miniteich mit Blutweiderich, Verbenen, die Edelrose
Gallahad, Gertrude Jekyll, Phlox, Frauenmantel......all das im Rosenbeet.








Souvenir du Prince de Monaco...sonst in Creme, wirkt sehr grünlich.






Und zu alledem ist uns, bei diesen Temperaturen, noch die Wasserpumpe eingegangen im Gartenhaus.
Und dann sieht man wieder, was sonst selbstverständlich ist (das Wasser aus der Leitung), wie das fehlt, wenn man händisch Wasser hochpumpen muß und in Eimern sammeln und dann läuft man hin und her, her und hin mit den Gießkannen und im Nu ist wieder alles leer...bin jetzt wieder in der Wohnung und habe die Dusche sehr genossen.
 
Ich wünsche Euch schöne Gartentage......und lasse liebe Grüße da......L U N A

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Luna
    Mensch, was du uns für eine Rarität zeigst. So eine Lilie hab ich jetzt echt noch niemals gesehen. Aber sehr hübsch - gefällt mir echt gut - mag einfach grün. Und bie dir blühts ja nach wie vor recht üpig. Schade um die Trockenheit, aber viele haben derzeit zu klagen. Auch bei uns ists einfach viel zu trocken - seit dem Frühling, der schon ein Sommer war. Wahrscheinlich werden wir im September Wetter wie im November haben - keine Ahnung. Aber man fragt sich wirklich langsam, wie das noch weitergehen soll.
    Ich wünsch dir auf jeden Fall einen guten Start in die neue Woche - vielleicht mit mal einem richtig kräftig tollen Landregen!!!
    Ganz liebe Grüsse
    Ida
    ... und deine Agapanthen stehen vielleicht zu schattig. Sie mögen Sonne und die meinigen haben auch nicht immer das nötige Nass. Die sind echt nicht so schnell unterzukriegen!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Luna,
    ich bin so angetan von deinem herrlich schönen Garten.
    Er sieht so urig aus mit den kleinen Wegen und begrünten Durchgängen.
    Hinzu all die vielen wunderschönen Rosen und jetzt noch die irre schöne Lilie.
    Sie blüht so klasse un ddie FArbe ist ja wohl absolut einmalig.
    Ehrlich gesagt hab ich sie noch nie gesehen in dieser Farbe.
    Ich würde mich am liebsten in deinem GArten setzen und genießen.
    Wünsch dir eine schöne Woche.
    Ja, die Wühlmäuse können ziemlich schlimmen Schaden anrichten und es kann einen zur Weißglut bringen.
    Gibt es eigentlich noch dieses Zeug zum vertreiben, ich glaub Polythanol hieß es.
    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  3. Die Lilie ganz oben....sie heißt SCHOPFLILIE.
    LG Luna

    AntwortenLöschen
  4. Du ahst es richtig gemacht,ab mit den Füßen ins Wasser.Das erfrischt auch sehr gut.Hier ist es engenehm ,nicht zu heiß ein Windchen weht alles ist ok.Nur es sind wieder Gewitter angesagt.
    Für die Mäuse kann ich dir nur eine Katze empfehlen,das wäre die natürlichtse Art und Weise.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Du hast ja tolle Blumen, habe manche noch nie gesehen... wie diese Lilie.
    Ach du Arme, bei 34°C dann noch die Pumpe kaputt, geht sie wieder?!
    Von Wühlmäuse kann ich auch ein Lied singen... ich habe so viele große Sträucher verloren... Rhododendren, Sternmagnolie, Rosen, Schneeball, und, und, und...

    LG Michaela

    AntwortenLöschen
  6. Interessante Pflanzen beherbergt Dein Garten, liebe Luna. Und Deine Rosen blühen noch so schön. Bei uns ist der erste Blütenrausch längst vorbei, aber sie blühen ein zweites Mal und viele von ihnen dann bis in den Frost hinein. Nur dann nicht mehr so üppig wie im Frühsommer.
    Bei uns war es heute leider nicht ganz so warm, es soll morgen auch ordentlich regnen. Aber es regnete heute sogar schon kurzzeitig.
    Lassen wir uns überraschen....

    Was ich immer schon fragen wollte, auch weil von Wühlmäusen die Rede ist - habt ihr auch Zecken im Garten? Weil die Mäuse ja u.a. auch Wirte sind. Hier in Deutschland soll diese Plage ja in einigen Orten überhandnehmen. Würde mich wirklich mal interessieren.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Luna,
    du zeigst wieder tolle Blumenbilder aus deinem Garten.
    Die Schopflilie finde ich einfach grandios. Ich sah sie bisher noch nie in natura. Jetzt steht sie ganz oben auf meinem Pflanzenwunschzettel.
    Allerdings habe ich bei Lilien immer sehr große Schwierigkeiten mit Lilienhähnchen. Sie vernichten in kürzester Zeit ganze Pflanzenteile.
    Zu deiner Frage wegen meiner Hosta:
    Diese Hostasorte, ich kenne ihren Namen nicht, kommt ausgezeichnet mit praller Sonne und Trockenheit aus. Sie wächst sehr schnell und ich steche jedes Jahr ein großes Stück ab. Eines dieser Wurzelstücke habe ich in den Schatten gepflanzt, aber mit wenig Erfolg. Alle anderen Hosta stehen im Halbschatten unter Bäumen, sie vertragen die Sonne nicht so gut.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  8. Must be lovely with sunshine and warm summerweather. Your Garden looks fanastic, and your photoes of Eucomis, smashing, a fantastic Lily :)

    AntwortenLöschen