Nicht der Abstand bestimmt die Entfernung.
In der Enge unseres heimatlichen Gartens
kann es mehr Verborgenes geben
als hinter der Chinesischen Mauer.

Antoine de Saint-Exupéry


Freitag, 22. Oktober 2010

Von gestern auf heute.....

 ...sind die meisten meiner Dahlien erfroren.
Ihr Blätter sehen aus wie gekochter Spinat.
 Das sind die letzten Fotos von heuer...da waren sie noch schön...gestern zum Beispiel...
Dann kam der Nachtfrost, der erste Wirkliche heuer.
 Vereinzelt blühen dennoch Stockrosen und ein paar Rosenknospen gibt es auch...viele der Rosenknospen habe ich abgeschnitten...die Stockrosen halten noch durch.
Wenn wer Stockrosensamen möchte, bitte sich bei mir zu melden. Ich habe Unmengen davon,
allerdings kann ich nicht sagen, ob weiß, hellrosa oder pink.
 Die alle wieder rausbuddeln, ist nicht so lustig. Aber dafür danken einem Dahlien
mit monatelangen Blüten. Deshalb mag ich sie dennoch.
Die Hostablätter haben sich schon goldgelb verfärbt.
Überall liegt Laub und wartet, zusammen gerechnet zu werden.
Viel Arbeit wartet noch in meinem Garten.
~*~
Schöne Gartentage.....

Danke für Eure lieben Kommentare und Euer
Interesse........bis bald





ღ-lichst und mit
...GlG ª"˜¨¯¯¨˜"ª¤(¯`*•.¸(¯`*•.. LUNA ~

Kommentare:

  1. Schade um die Dahlien, liebe Luna. Aber jetzt ist wohl die Zeit, geht ja auf November zu.
    Meine Rosen haben allerdings noch viel Knospen, mal sehn, wie lange das noch anhält.

    Videos kann ich doch deshalb nicht hochladen, egal wohin, weil ich so eine langsame Internetverbindung habe - leider nur DSL 300 (denn bei uns auf dem Dorf gibts nichts anderes) und das hat nur eine Downloadrate von ca. 370 und einen Upload von ca. 46 KBit/s.
    Also alles sehr lahm, da gehen Videos gar nicht. Deshalb schreibe ich ja auch immer, daß ich Videos auch nicht ansehen kann. Es ist ein Geruckel, alle 2 Sekunden bricht es ab.
    Ich hoffe ja, daß man irgendwann mal ein Einsehen mit uns hat.

    Liebe Wochenendgrüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Luna, es ist jammer schade zu sehen wie die letzten schönen blühenden Blümchen den Frost nicht Stand halten können.
    Langsam wird es Trostlos im Garten.
    Eigentlich wollten wir heute mittag etwas im Garten getan haben...endlich, damit er Winterfertig wird.
    Doch die Rechnung haben wir ohne die Wetterfee gemacht.
    Gegen Mittag hat es sich herrlich (grr) eingeregnet.
    Und es ist mächtig kalt.
    Wünsch Dir ein gemütliches Wochenende!
    Liebste Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Luna, da gingen die Dahlien ja schneller als du erwartet hattest. Meine sind schon einige Tage raus, gleich nach dem bisher einzigen und sehr leichten Frost. Dafür habe ich meine Fuchsien noch draußen. Aber stelle ich über Nacht immer rein, damit die Nachtfröste, falls doch plötzlich welche kommen, sie nicht zerstören. Die Stämmchen möchte ich mindestens überwintern. Dafürmuss ich sie aber sehr kurz schneiden und blattlos in den Keller bringen, VG Manfred (Garten-Manni)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Luna, nun ja alles hat einmal ein Ende! Wünsche dir viel Freude beim aus buddeln der Dahlien, dann erstrahlen und erblühen sie im nächstem Jahr um so schöner, und wir erfreuen uns an die schönen Blüten,liebe Luna. Deine Stockrosen sehen prachtvoll aus.
    Nun ist das Wetter umgeschlagen und wir haben Regenwetter.

    Wünsche Dir ein kuscheliges Wochenende.

    Es grüßt Dich herzlichst Waltraud

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Luna,
    ich finde es auch traurig, wenn die Blumen in sich zusammen fallen. Um meine Engelstrompete trauer ich am meisten. Sie hing noch voller Knospen und Blüten. Nun ist alles hin. Aber die Ableger freuen sich schon auf den nächsten Frühling. Und ich erst... ;o)
    Bei dir blühen noch die Stockrosen. Da ist hier auch nichts mehr von zu sehen.
    Auch ohne Blütenpracht, wünsche ich dir einen wunderschönen Sonntag.
    Liebe Grüße, Chrissi

    AntwortenLöschen