Nicht der Abstand bestimmt die Entfernung.
In der Enge unseres heimatlichen Gartens
kann es mehr Verborgenes geben
als hinter der Chinesischen Mauer.

Antoine de Saint-Exupéry


Dienstag, 3. Mai 2011

Traurig, aber wahr....


...was der samstägliche halbstündige Starkregen mit Hagel aus meinem Garten
gemacht hat.


Viele Blüten und Blätter am Boden, wie im Herbst, viele Blüten und Blätter,
als ob eine Gefräßige Riesenschnecke über sie hergefallen wäre...
Die Hostas, Bergenien, Stockrosen, auch eines der Sumpfvergißmeinnicht, siehe unten,
die Blätter der Hortensien, .....


...Begonie, die VGM, als ob ein Riesenfuß sie zerteten hätte....


....und die Taglilien, aufgeschlitzt.
Wirklich ein trauriger Anblick auch die Violen, viele sehen aus wie die VGM oben,
ich denke nicht, daß sich alles erholen wird, besonders die Violen nicht mehr.
Einzig die Rosen hat es nicht besonders erwischt.
~*~
Nächstes Mal hoffe ich, wieder schönere Fotos zeigen zu können.
Mein Nachbar, der schon viele Jahrzehnte da wohnt, meinte, sowas hat es
in der ganzen Zeit nicht gegeben, es war, als ob eine graue Wand auf einem zu käme (da saß ich schon im Auto auf der Heimfahrt, ebenfalls überrascht davon im Starkregen, auch Hagel).
Im Nachbarort war gar nichts, bei uns, die nächsten 3 Ortschaften schon, in meinem Wohnort hingegen hat es dann nur mehr getröpfelt, da war dieses Phänomen auch nicht.
~*~
Schöne Gartentage...

Danke für Eure lieben Kommentare und
                                                      das damit verbundene Interesse!ჱܓ


Ƹ̵̡Ӝ̵Ʒ..•°*"˜ ☆ ¸..•´¨¨)) -:¦:-
.(ړײ)/       ¸.•´….•´¨¨))
.«▓       ((¸¸.•´ ¸.•´.-:¦:-.:))♥✿ (¯`*•.¸,¤°´`°¤,¸.•*´¯)✿✿✿ (¯`*•.¸,¤°´`°¤,¸.•*´¯)✿✿
╔Ƹ̵̡Ӝ̵̨Ʒ•.¸¸.•´¯`•.♥ ♥.•´¯`•.¸¸.•✿
║║╔═╦╦╦═╗♪♫•.¸¸.•´¯`•.♥ •´¯`•.¸¸.•♪♫♪ ✿
║╚╣║║║║╩╣ ♥♫•´¯`•.♥.♫ ♫ ✿ ✿
╚═╩═╩═╩Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ•.¸¸.•´¯`•♥•.¸¸.•´¯`•.♥ ✿✿ ....°^°....…..♥
.................................................ღ-lichst und mit
GlG.......................... ª"˜¨¯¯¨˜"ª¤(¯`*•.¸(¯`*•.. LUNA

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Luna
    Oh nein, was sehe ich da - Hagel! So ärgerlich und gell, es tut irgendwie in der Seele weh, wenn man sieht, wie das Gehegte und Gepflegte einfach so in NullKommaNichts derfleischt und zerhackt wird. Aber sei gewiss, die Pflanzen werden sich wieder erholen, jedenfalls einigermassen. Nun, bei den Hostas, da werden die Schäden leider den ganzen Sommer rüber zu sehen sein, ist Austrieb doch Austrieb. Wünsch dir jedenfalls ganz viel Mut dafür, es wieder neu anzupacken und dich wieder am Garten zu erfreuen. Vielleicht schauts heut ja schon ein bisschen besser aus.
    Hm, so starke Gewitter schon um diese Jahreszeit - ist doch eigentlich nicht wirklich üblich. Bei uns hats letzte Nacht mal für ein Stündchen geregnet - nach Wochen endlich wieder mal ein paar Tropfen von Oben. Ist zwar wie ein Tropfen auf den heissen Stein, aber wir sind um alles froh. Hoffe, es bleibt heut noch düster und regnerisch.
    Dir wünsch ich aber einen sonnigen Tag!
    Ganz liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ärgerlich.Ich hatte das vor ganz vielen Jahren mal,ich sollte für meine Oma auf den Friedhof ein Grab pflegen als sie im Urlaub war.Ein Unwetter hat alles zerstört.
    Ich hoffe das sich bei dir wieder was erholt.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Luna,
    da möchte man heulen, wenn man das sieht. Aber ich bin doch ziemlich sicher, in ein paar Wochen wirst nur noch du erkennen, wo Schäden waren. Die Pflanzen werden die kaputten Blätter verkümmern lassen und sind auf einen neuen Blattbestand angewiesen - deshalb werden sie ihn auch hervorbringen. Die kaputten Blüten sind leider verloren, aber bald blühen andere Pflanzen und dann wären die VGM usw. sowieso schon verblüht. Sei nicht zu traurig, das Positive daran ist der reichliche Regen. Bei uns vertrocknen die Pflanzen im Moment bei schönster Blüte.
    Herzliche Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  4. Oh je - das sieht ja schlimm aus - mitunter zeigt die Natur uns immer mal wieder, wie klein wir doch sind -
    schade - nun muss alles wieder mit Power wachsen -
    lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  5. Liebe luna,
    dieser Anblick tut weh!
    Wie gut dass sich die Natur auch wieder schnell regeneriert. Ich drücke Dir ganz feste die Daumen dass sich alles wieder erholt!!!
    Liebe mitfühlende Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Luna,
    erst einmal danke für deinen liebeb Kommentar. Habe zwar gepostet, doch sehr wenig kommentiert, mir fehlt einfach die Zeit, war auch schon sehr lang nicht mehr bei WuG.
    In deinem schönen Garten sieht es ja wirklich sehr übel aus.
    Dieses Phänomen haben wir hier öfter, es regnet wie aus Kübeln und unser Nachbarort behommt nichts ab, außer ein paar Tropfen oder es ist umgekehte, verrückte Welt.
    Ich hoffe, deine Pflanzen erholen sich wieder....wünsche dir einen schönen Tag, ein schönes Wochenende und einen erholsamen Muttertag
    LG Christel

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Luna.Wir hatten auch starken Hagel und Regen vor einer Woche.Aber meinen Pflanzen sind wieder aufgestanden war auch alles
    platt wie bei dir.Aber sie sind wieder aufgestanden als ob nichts gewesen ist.Deine stehen auch auf warte ab wenn die Sonne scheint.
    Ich drücke dir die Daumen.
    Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Luna,

    wie bedauerlich, dass dir der Hagel so viel im Garten zerstörte. Ich hoffe sehr, dass sich alles erholt und dir weiterhin Freude bereitet.

    Mitfühlende Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  9. oh nein, welch ein jammer....

    gerade erst sind all diese schönheiten aus der erde gekommen und jetzt sooooo zerstört. :-((

    bei uns wäre regen dringendst nötig. der heidesandboden ist völlig ausgetrocknet.

    bei solch einem unwetter hätten wir allerdings obendrein gleich noch überschwemmngen, weil der ausgetrocknete boden eine zeitlang erstmal gar nichts aufnimmt.
    das sieht dann immer aus, als ob er geölt sei. der regen perlt regelrecht darüber hinweg.

    pflanzen sind ja erstaunlich, meist erholen sie sich doch noch wieder.
    am besten, man schneidet alles zerfetzte und plattliegende ab. sieht schonmal besser aus und regt die pflanzen zu neuaustrieb an.

    ich drücke die daumen, dass sich alles schnell wieder regeneriert!

    liebe grüße
    gaby

    AntwortenLöschen
  10. Oh wie schrecklich. Das ist echt gemein. Die Natur ist manchmal gnadenlos.
    Hoffentlich erholen sich die Pflanzen wieder. Es ist hoffnung, denn sie sind jetzt ja noch im Wachstum.
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  11. Ach du meine Güte. Hier hat es seit Wochen auch nicht geregnet. Wenns nunzu doll auf einmal kommen sollte, kann es der Boden ja auch gar nicht aufnehmen. Dann haben wir wieder die Elbe auf dem Hof. Das Wasser kommt dann von den Feldern den Weg runter , weil es nicht weiß, wo es hin soll. Ohoh, bloß das nicht...LG Inge

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Gaby...Mensch..das ist arg,gerade jetzt wo alles so schön austreibt..nur zu gut kann ich nachfühlen,was du empfindest.Letzten Sommer hatten wir ein sehr schweres Unwetter hier und meine Annabelles,deren Blüten riesig waren,lagen alle fast am Boden...wir konnten sie auch nicht mehr richtig stützen...die Schönheit war dahin...aber von deinen Pflanzen wewrden um diese jahrezeit noch viele austreiben:-) wir müssen es halt nehmen wie es kommt..LG Irene

    AntwortenLöschen
  13. Meine Güte Luna,
    das war aber ein mächtiges Unwetter.
    Die schönen Pflanzen.
    Da fehlen einem die Worte.
    Da hast du allerhand zu tun in den nächsten Tagen im Garten.
    Da wird erst alles wieder etwas Trostlos ausschauen bis alles wieder ausgeschlagen ist und blüht.
    Die chönen Hortensien, die Hostas und und und.
    Es ist ein Jammer.
    Zum Glück hatten wir vergangene Woche nur starke Regenschauern und Wind.
    Doch 40km. weiter, da hat der Sturm richtig geahust und dicke dicke Hagelkörner sind runter geprasselt.
    Ich wünsch dir dennoch ein angenehmes Wochenende!
    Ganz ganz liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  14. Ach Gott nee... das sieht ja schrecklich aus. Wir hatten auch Gewitter aber es war nicht schlimm.
    Ja... wir Menschen sind machtlos gegen die Natur....
    Hoffe deine Blumen erhollen sich und du kannst wieder schöne Fotos zeigen.

    Ganz liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen