Nicht der Abstand bestimmt die Entfernung.
In der Enge unseres heimatlichen Gartens
kann es mehr Verborgenes geben
als hinter der Chinesischen Mauer.

Antoine de Saint-Exupéry


Freitag, 20. Mai 2011

Rosenblüten


....in den Startlöchern....wie hier die Chartreuse de Parme, Stammrose, duftend.


Die Edenrose hat dieses Jahr erstmalig unzählige Knospen.
WIe noch nie in ihrem jungen Leben.


Sombreuil....historische Kletterrose.


 Sie steht geschützter mit ein paar anderen Rosen in Töpfen unterm dem Gartenhausaufgang.
Und wächst schon bis ganz hinaus. Sie ist recht empfindlich, endlich wie die WInchester Cathedral,
welche aber im Rosenbeet ist.


Und auch sie hat viele Knospen.

Kommentare:

  1. Liebe Luna,
    deine Rosenleidenschaft hat mich in den Bann gezogen.
    Ich freu mich geradezu über jede Rose die ich mit Heim bringen kann.
    Möcht nur hoffen, das die Zeit nicht so schnell naht, andem ich keinen Platz mehr übrig habe für ein Röschen.
    Das du die ganzen Namen so gut im Kopf hast, ich hab Angst sie zu vergessen und hab die orig. Schildchen noch in der Erde stecken.
    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Luna,
    wunderschön anzusehen.Bei mir regt sich auch einiges an den Rosen,alle sind voller Knospen .Und ich lieg auf der Lauer,wann sie endlich aufgehen.
    LG und ein schönes Wochenende
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Da kannst Du Dich aber freuen, bei den vielen Knospen wirst Du Deine wahre Freude an den Blüten haben.
    Vor allem die Eden, mit ihren schönen, gefüllten, schweren Blüten wird toll aussehen.
    Bei mir sind auch schon die ersten Rosen am blühen, ich kam auch in der Gärtnerei diese Jahr nicht ohne raus.
    Es wird wie immer eine Überraschung, wenn sie das erste mal blühen.

    Viele liebe Grüsse Melonth

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Luna,
    deine Bilder strahlen die Vorfreude auf die große Blütezeit aus. Bei uns ist die Knospenzeit schon etwas fortgeschrittener. Die Rosen blühen. VG Manfred

    AntwortenLöschen