Nicht der Abstand bestimmt die Entfernung.
In der Enge unseres heimatlichen Gartens
kann es mehr Verborgenes geben
als hinter der Chinesischen Mauer.

Antoine de Saint-Exupéry


Donnerstag, 21. April 2011

Vergißmeinnicht ....

 ...sie sind am Aufblühen....und ich erfreue mich daran.
Sie gehören zu meinen Lieblingsblumen...in Blau haben sie das Blau, das ich so mag.
Weiße sind auch so schön...die in Rosa habe ich im Garten nicht bewahren können.





 Die verrüschelten Stiefmütterchen und das noch etwas karg aussehende Langbeet.
Dort blühen aber bereits 2 Mohnblumen in goldgelb...die Hortensien sind im Kommen, Rittersporn,
Akeleien.....auch. Und die leeren Flächen...da werden baldigst einige der Dahlienknollen untergebracht.

 Die Herzchen sind erblüht.



 Außer einer einzigen roten....ist das dies die zweite Tulpe, die blüht. Andere, da liegen die Blätter
schlapp am Boden, obwohl sie nebeneinander stehen...keine Ahnung, warum.

 Die Hostas sind an und für sich in dem Blumenkasten untergebracht...allerdings wunderte ich mich in den letzten beiden Jahren, daß auch in benachbarten Kästen plötzlich Hostas auftauchten. Na gut.
Aber daneben....da stand ein Topf rechts davon...ich dachte, es sei eine leere Stelle...heute, beim Giessen, sehe ich darunter grüne Blätter, hebe den Topf hoch und staune....Hostas.

 Mal der nächste Versuch mit dem blauen Miniteich....er hielt wieder einige Tage das Wasser.
Habe die Pumpe nun wieder eingestellt....sie sprudelt, aber sie sprudelt nichts hinaus (war das 1.Mal auch so)....na, mal sehen....der Fisch rechts...das war das erste Bild, das ich gemalt habe.

 Beim anderen Miniteich, der, der in der Erde ist, hat sich, nachdem wir einen neuen Mörteleimer
gekauft hatten und den in die Erde gelassen hatte, heraus gestellt, daß nicht die Eimer schuld am Wasserverlust waren, sonder der Frosch und sein Schlauch. Neu darin sind 2 Wasservergißmeinnicht.
Rechts, die Margeriten, habe ich wieder...seit einem Tag...sie wirken so schön am Miniteich..(mehr davon demnächst!).....
.....und die Begonie, rechts unten, übersteht die kühlen Nächte scheinbar unbeschadet.

 Die ersten Klematisknospen sind zu bewundern. Auch die Kletterrose schaut gut aus,
da es bislang nicht feucht war. So sehen auch die meisten anderen Rosenblätter aus.
Allerdings sitzen auf den ersten Rosenknospen auch schon die erste Läuse.

 Die Montana....sie hat heuer wieder massenweise Knospen.

Der einflügelige Glas-Auto-Schutzengel und sein Kompangnon, der Reservereschutzengel,
haben mich gestern vor Gröberen bewahrt.
Einen einzigen Bruchteil einer Sekunde, ein Augenblick, nicht aufgepaßt, in einer Rechtskurve zu nahe
an den Granitbordstein gekommen....ein furchtbarer Kracher, daß ich dachte, das CHassis bricht auseinander.....ich hatte mir den Reifen so verletzt, daß ich es gerade noch bis zum Garten schaffte,
dann war die Luft aus dem Reifen.
Mein Mann hat mir wieder die 4 Winterreifen montiert...und ich kann jetzt sparen auf einen neuen Sommerreifen (und hoffentlich nicht auch auf eine neue Alufelge)...die Dimension vom Smart ist irrteuer.
Das hat sich ausgezahlt.

Leider haben wir wieder einen Trauerfall in der Familie...mehr siehe HIER.
~*~
So lasse ich Euch heute stille Grüße da......habt noch eine schöne Restkarwoche!
Eure
       Luna

Kommentare:

  1. Liebe Luna,

    ich mag das Blau der Vergissmeinnicht auch total gerne, wir haben auch noch das Kaukasus-Vergissmeinnicht im Garten, es vermehrt sich total schnell, und es schaut so schön aus. Die "normalen" Vergissmeinnicht habe ich mir für die Kübel geholt (zusammen mit weißen Bellis und gelben Hornveilchen).

    Das mit den Hostas finde ich auch immer wieder faszinierend, erst sieht man gar nichts und dann kommen die Knubbel zum Vorschein.

    Herzliche Grüße
    und ein schönes Osterfest
    wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Man entdecke jeden Tag was neues im Garten.Dahlien muss ich auch noch setzten,ich will noch neue dazu kaufen.
    Schade wenn die Rosen schon Läuse haben,vielleicht sollte man sie schon ganz früh spritzen.Aber ich mache das auch nicht.
    Du machst Sachen mit deinem Auto,aber sei froh das nichts schlimmeres passiert ist.
    LG und einen schönen sonnigen Donnerstag
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hallo

    Ja jetzt geht es in deinem Garten aber auch richtig los.....wünsche Dir ein schönes Osterfest!
    Grüne Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  4. @ Luna : auch Hosta säen sich aus.....vieleicht hast du die Samen selbst in eine Richtung "ausgeschüttelt" als Du die alten Stengel entfernt hast.....(nur so eine Idee)
    Grüne Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Luna,

    selber habe ich leider so gar kein Glück mit Hostas, obwohl ich sie sehr mag. Auch ich staune, wie sie sich bei Dir ausbreiten.
    Einen kleinen Teich haben wir auch, die Seerosen darin sind letztes Jahr nichts geworden, weil wohl zuviel Sonne und dadurch zu warmes Wasser. Jetzt haben wir einiges daran verändert und versuchen es nochmal. Unsere montana rubens blüht bereits, und - große Freude - eine unserer beiden erst vor 1,5 Jahren gesetzten Hlyzinien hat zwei Blüten. Das ist zwar nicht viel, aber nun weiß ich sie gehört zu den schnellerblühenden, denn es gibt auch blühfaule Exmplare.

    Übrigens, es sind eigentlich sogar Eier-Aufbewahrungsdosen (heißen wirklich so), denn dahinein kamen früher die Sonntags-Frühstückseier.

    Der erneute Trauerfall tut mir sehr leid. Morgen ist für mich ein auch nicht so schöner Tag, denn mein Vater starb viel zu jung (gerade mal 42 Jahre) sehr plötzlich an einem Karfreitag, da war ich gerade 18.

    Trotzdem wünsche ich Dir schöne und ruhige Ostertage,

    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. liebe Luna, alle Blumen aus dem Paradies sind unsere Seelen...
    ja, das kleine Vergißmeinnicht, mit dem blau des Himmels, ist mir auch lieb und ihr bescheidenes Aussehen..
    liebe Grüße und ein frohes Ostern
    wünscht Jasmin

    wunderschön deine Fotos!.....

    AntwortenLöschen